Support

Reiseannullierungskostenversicherung

Falls Sie Ihre Reise infolge eines unvorhergesehenen, versicherten Ereignisses nicht oder erst später antreten können, erstattet Ihnen die Reiseannullierungskostenversicherung die Annullierungs- bzw. Umbuchungskosten zurück.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen: Telefon +41 58 958 80 44

Bei allfälligen Widersprüchen zwischen untenstehenden Antworten und den Allgemeinen Versicherungsbedingungen gehen in jedem Fall die Allgemeinen Versicherungsbedingungen vor.

Falls Sie Ihre Reise infolge eines unvorhergesehenen, versicherten Ereignisses nicht oder erst später antreten können, erstattet Ihnen die Reiseannullierungskostenversicherung die Annullierungs- bzw. Umbuchungskosten zurück.

Vom Versicherungsschutz profitiert der Karteninhaber (Haupt-, Zweit-, Zusatz- und Partnerkarten), der im gleichen Haushalt lebende Ehe- oder Lebenspartner und im gleichen Haushalt lebende, unterstützungspflichtige Kinder bis zum vollendeten 25. Lebensjahr.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Versicherungsschutz besteht:

  • Die Reise wird wegen eines versicherten Ereignisses annulliert/später angetreten.

  • Es handelt sich um eine private Reise, die maximal 45 Tage dauert.

  • Die Reise wurde zu mindestens 60% mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlt.

Es gelten folgende maximale Versicherungssummen:

  • CHF 10'000.– pro Karte und Jahr: World Mastercard Silber, Visa Classic und Visa GKB HCD Card.

  • CHF 20'000.– pro Karte und Jahr: World Mastercard Gold, Visa Gold und Flying Blue World Mastercard.

Es besteht kein Selbstbehalt.

Die Reiseannullierungskostenversicherung ist bei folgenden Kartenprodukten inbegriffen:

  • World Mastercard

  • Silber Visa Classic

  • Visa GKB HCD Card

  • World Mastercard Gold

  • Visa Gold

  • Flying Blue World Mastercard

Die Versicherung gilt für Reisen auf der ganzen Welt, auch in der Schweiz.

Als versicherte Ereignisse gelten:

  • Schwere Krankheit, Unfall oder Tod der versicherten Person oder einer nahestehenden Person

  • Verlust des Arbeitsplatzes nach erfolgter Buchung (gilt nicht bei Kündigung durch den Arbeitnehmer)

  • Einbruch oder Beschädigung zu Hause

  • Reisewarnung durch das EDA nach erfolgter Buchung

  • Schwere Schwangerschaftskomplikationen,

  • Elementarereignisse und Epidemien

  • Diebstahl von Reisedokumenten vor Antritt der Reise

Der Versicherungsschutz besteht für private Ferienreisen mit einer maximalen Dauer von 45 Tagen.  Die Reise beginnt mit dem Verlassen des Wohnsitzes und endet mit der Rückkehr an den Wohnsitz. Die Reise muss einen Hin- und Rückweg umfassen und mindestens eine auswärtige Übernachtung beinhalten.

Annullierungs- oder Umbuchungskosten sind die vom Veranstalter verrechneten Kosten, wenn die gebuchte Reise storniert beziehungsweise auf ein späteres Datum verschoben werden muss.

Damit die Reise unter den Versicherungsschutz fällt, müssen mindestens 60% aller für die Reise reservierten Leistungen mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlt worden sein.

Eine schwere Erkrankung liegt dann vor,

  • wenn eine Übernachtung im Spital nötig ist oder

  • wenn ein rezeptpflichtiges Medikament verschrieben wird oder

  • wenn eine Arbeitsunfähigkeit von mindestens fünf Tagen eingetreten ist

  • oder wenn die Reise abgesagt werden muss, weil der Arzt eine Reiseuntauglichkeit schriftlich bestätigt.

Als nahestehende Personen gelten:

  • der Ehe- und Lebenspartner inkl. deren Eltern und Kinder

  • Kinder, Eltern und Geschwister

  • Schwiegereltern, Schwiegersohn/-tochter, Grosseltern und Enkelkinder der versicherten Person

Nahestehende Personen sind keine versicherten Personen und profitieren deshalb nicht vom Versicherungsschutz. Muss eine Reise jedoch wegen Unfalls oder schwerer Erkrankung einer nahestehenden Person annulliert werden, ist dies ein versichertes Ereignis.

Als öffentliches Verkehrsmittel gelten unter anderem Busse, Züge, Trams, Bahnen, Flugzeuge, Fähren, Kreuzfahrtschiffe usw., die aufgrund eines Fahrplans regelmässig verkehren und für deren Benutzung ein Fahrschein zu lösen ist. Taxi und Mietwagen fallen nicht unter öffentliche Transportmittel.

Im Schadenfall sind Sie verpflichtet, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Bitte kontaktieren Sie umgehend Ihren Reiseveranstalter, um die Reise zu annullieren. Holen Sie die nötigen Bestätigungen und Nachweise ein und senden Sie uns die vollständigen Schadenunterlagen zu.

Bei Fragen kontaktieren Sie unsere Versicherungsspezialisten über die Viseca Card Services SA, Telefon +41 58 958 80 44.

Um einen Leistungsanspruch zu prüfen, müssen folgende Unterlagen an die auf dem Schadenformular angegebene Adresse gesendet werden:

  • Vollständig ausgefülltes Schadenformular

  • Nachweis, dass die Reise zu mindestens 60% mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlt wurde (Kopie Monatsabrechnung)

  • Buchungs- und Reservationsbestätigungen für alle reservierten Leistungen

  • Annullierungskostenabrechnungen

Je nach Schadenereignis zusätzlich:

  • Bei Annullierung aus medizinischen Gründen: Detailliertes Arztzeugnis mit Diagnose.

  • Im Todesfall: Sterbeurkunde.

  • Bei Diebstahl/Einbruch: Polizeirapport.

Bitte informieren Sie den Reiseveranstalter im Falle einer Annullierung unverzüglich. Je nach Annullierungsbedingungen und -zeitpunkt wird Ihnen allenfalls ein Teil der Kosten direkt vom Reiseveranstalter zurückerstattet. Bitte verlangen Sie eine Annullierungskostenabrechnung.

Ja, bei Annullierungen aus medizinischen Gründen muss zur Beurteilung Ihres Falles zwingend ein detailliertes Arztzeugnis eingereicht werden.

Nein. Sie müssen die Reise zu mindestens 60% mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlen, damit Sie Versicherungsschutz geniessen.

Wenn die Kosten für den Flug mindestens 60% der Gesamtreise betragen, werden Ihnen sämtliche Annullierungs- bzw. Umbuchungskosten bis zur maximalen Versicherungssumme zurückerstattet.

Beispiel:

  • Flugkosten: CHF 800.–

  • Hotel und Mietwagen: CHF 400.–

  • Gesamtkosten für die Reise: CHF 1'200.–

    Davon wurden CHF 800.– mit der Kreditkarte bezahlt. Dies entspricht 66% der Gesamtkosten der Reise und berechtigt zur Rückerstattung der Gesamtreisekosten.

Das hängt von Ihren Bedürfnissen, Ihrem Reiseverhalten sowie der Art des Schutzbriefes ab. Der Schutzbrief beinhaltet zusätzliche Leistungen, insbesondere bei Reisen mit dem eigenen Auto, und unterscheidet zwischen europa- und weltweiter Gültigkeit. Haben Sie einen Schutzbrief, der Versicherungsschutz für Europa bietet, so besitzen Sie mit Ihrer Viseca-Kreditkarte eine optimale Ergänzung für gelegentliche Reisen ausserhalb Europas.

Die Versicherung ist in der Jahresgebühr Ihrer Viseca-Kreditkarte inbegriffen und verursacht keine zusätzlichen Kosten.

Es bestehen unter anderem folgende Einschränkungen im Versicherungsschutz:

  • Das Schadenereignis oder die Krankheit haben bereits zum Buchungszeitpunkt bestanden oder deren Eintritt war absehbar.

  • Die Reise wurde vom Veranstalter abgesagt.

  • Es handelt sich bei der Reise um eine Geschäftsreise oder um einen Sprach- und Ferienkursaufenthalt für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Hier erfahren Sie mehr über die Leistungen Ihrer Viseca Platinum-Kreditkarte.

Allgemeine Versicherungsbedingungen Visa Platinum