Support

Reiseunterbruchversicherung

Falls Sie Ihre Reise infolge eines unvorhergesehenen, versicherten Ereignisses unter- oder abbrechen oder verlängern müssen, erstattet Ihnen die Reiseunterbruchversicherung die nicht in Anspruch genommenen Reise- und Unterkunftsleistungen, Kosten für nicht genutzte Aktivitäten sowie die Rückreise- und Unterkunftsmehrkosten zurück.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen: Telefon +41 58 958 80 44

Bei allfälligen Widersprüchen zwischen untenstehenden Antworten und den Allgemeinen Versicherungsbedingungen gehen in jedem Fall die Allgemeinen Versicherungsbedingungen vor.

Falls Sie Ihre Reise infolge eines unvorhergesehenen, versicherten Ereignisses unter- oder abbrechen oder verlängern müssen, erstattet Ihnen die Reiseunterbruchversicherung die nicht in Anspruch genommenen Reise- und Unterkunftsleistungen, Kosten für nicht genutzte Aktivitäten sowie die Rückreise- und Unterkunftsmehrkosten zurück.

Vom Versicherungsschutz profitiert der Karteninhaber (Haupt-, Zweit-, Zusatz- und Partnerkarten), der im gleichen Haushalt lebende Ehe- oder Lebenspartner und im gleichen Haushalt lebende, unterstützungspflichtige Kinder bis zum vollendeten 25. Lebensjahr.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ein Versicherungsschutz besteht:

  • Die Reise wird wegen eines versicherten Ereignisses unter- oder abgebrochen.

  • Es handelt sich um eine private Reise, die maximal 45 Tage dauert.

  • Die Reise wurde zu mindestens 60% mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlt.

  • Eine sofortige Kontaktaufnahme mit dem Versicherer hat stattgefunden.

Es gelten folgende maximale Versicherungssummen:

  • CHF 7'500.– pro Karte und Jahr:  World Mastercard Silber, Visa Classic und Visa GKB HCD Card

  • CHF 15'000.– pro Karte und Jahr:  World Mastercard Gold, Visa Gold und Flying Blue World Mastercard

Es besteht kein Selbstbehalt.

Die Reiseunterbruchversicherung ist bei folgenden Viseca-Kreditkarten inbegriffen:

  • World Mastercard Silber

  • Visa Classic

  • Visa GKB HCD Card

  • World Mastercard Gold

  • Visa Gold

  • Flying Blue World Mastercard

Die Versicherung gilt für Reisen auf der ganzen Welt, auch in der Schweiz.

Als versicherte Ereignisse gelten:

  • Schwere Krankheit, Unfall oder Tod der versicherten Person oder einer nahestehenden Person

  • Einbruch oder Beschädigung zu Hause

  • Schwere Schwangerschaftskomplikationen

  • Elementarereignisse und Epidemien

  • Diebstahl von Reisedokumenten während der Reise

  • Verspätung oder Ausfall des öffentlichen Transportmittels aufgrund von Streik, schlechtem Wetter, Maschinenausfall oder Unfall.

Der Versicherungsschutz besteht für private Ferienreisen mit einer maximalen Dauer von 45 Tagen. Die Reise beginnt mit dem Verlassen des Wohnsitzes und endet mit der Rückkehr an den Wohnsitz. Die Reise muss einen Hin- und Rückweg umfassen und mindestens eine Übernachtung beinhalten.

Damit die Reise unter den Versicherungsschutz fällt, müssen mindestens 60% aller für die Reise reservierten Leistungen mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlt worden sein.

Als nahestehende Personen gelten:

  • der Ehe- und Lebenspartner inkl. deren Eltern und Kinder

  • Kinder, Eltern und Geschwister

  • Schwiegereltern, Schwiegersohn/-tochter, Grosseltern und Enkelkinder der versicherten Person

Nahestehende Personen sind keine versicherten Personen und profitieren deshalb nicht vom Versicherungsschutz. Muss eine Reise jedoch wegen Unfalls oder schwerer Erkrankung einer nahestehenden Person annulliert werden, ist dies ein versichertes Ereignis.

Als öffentliches Verkehrsmittel gelten unter anderem Busse, Züge, Trams, Bahnen, Flugzeuge, Fähren, Kreuzfahrtschiffe usw., die aufgrund eines Fahrplans regelmässig verkehren und für deren Benutzung ein Fahrschein zu lösen ist. Taxi und Mietwagen fallen nicht unter öffentliche Transportmittel.

Im Schadenfall sind Sie verpflichtet, den Versicherer über die Viseca Card Services SA, Telefon +41 58 958 82 85, unverzüglich zu kontaktieren und seine Zustimmung zu allfälligen Massnahmen sowie zu deren Kostenübernahme einzuholen. Erfolgt keine Kontaktaufnahme, können Leistungen gekürzt oder abgelehnt werden.

Um einen Leistungsanspruch zu prüfen, müssen folgende Unterlagen an die auf dem Schadenformular angegebene Adresse gesendet werden:

  • Vollständig ausgefülltes Schadenformular

  • Nachweis, dass die Reise zu mindestens 60% mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlt wurde (Kopie Monatsabrechnung)

  • Buchungs- und Reservationsbestätigungen für alle reservierten Leistungen

  • Bei Verspätung/Ausfall Transportmittel: Bestätigung des Transportunternehmens für die Verspätung/den Ausfall sowie Angabe des Grundes

Je nach Schadenereignis zusätzlich:

  • Bei Unter- oder Abbruch aus medizinischen Gründen: Detailliertes, vor Ort ausgestelltes Arztzeugnis mit Diagnose

  • Im Todesfall: Sterbeurkunde

  • Bei Diebstahl/Einbruch: Polizeirapport

  • Bei Verspätung/Ausfall Transportmittel: Bestätigung des Transportunternehmens für die Verspätung/den Ausfall sowie Angabe des Grundes

Bei Unter-, Abbruch oder Verlängerung aus medizinischen Gründen muss zur Beurteilung Ihres Falles zwingend ein detailliertes Arztzeugnis vom behandelnden Arzt vor Ort eingereicht werden. Ein Arztzeugnis vom Hausarzt am Wohnort ist nicht ausreichend.

Nein. Sie müssen die Reise zu mindestens 60% mit einer gültigen Viseca-Kreditkarte bezahlen, damit Sie Versicherungsschutz geniessen.

Wenn die Kosten für den Flug mindestens 60% der Gesamtreise betragen, werden Ihnen sämtliche nicht in Anspruch genommene Reise- und Unterkunftsleistungen oder Kosten für nicht genutzte Aktivitäten bzw. die Rückreise- und Unterkunftsmehrkosten bis zur maximalen Versicherungssumme erstattet.

Beipiel:

  • Flugkosten: CHF 800.–

  • Hotel und Mietwagen: CHF 400.–

  • Gesamtkosten für die Reise: CHF 1'200.–

    Davon wurden CHF 800.– mit der Kreditkarte bezahlt. Dies entspricht 66% der Gesamtkosten der Reise und berechtigt zur Rückerstattung der Gesamtreisekosten.

Nein. Da die ursprünglich gebuchte Reise nicht zu mindestens 60% mit der Viseca-Kreditkarte bezahlt wurde, besteht kein Versicherungsschutz.

Das hängt von Ihren Bedürfnissen, Ihrem Reiseverhalten sowie der Art des Schutzbriefes ab. Der Schutzbrief beinhaltet zusätzliche Leistungen, insbesondere bei Reisen mit dem eigenen Auto, und unterscheidet zwischen europa- und weltweiter Gültigkeit. Haben Sie einen Schutzbrief, der Versicherungsschutz für Europa bietet, so besitzen Sie mit Ihrer Viseca-Kreditkarte eine optimale Ergänzung für gelegentliche Reisen ausserhalb Europas.

Die Versicherung ist in der Jahresgebühr Ihrer Viseca-Kreditkarte inbegriffen und verursacht keine zusätzlichen Kosten.

Es bestehen unter anderem folgende Einschränkungen im Versicherungsschutz:

  • Das Schadenereignis oder die Krankheit haben bereits zum Buchungszeitpunkt bestanden.

  • Es ist zu Massnahmen und Kosten gekommen, welche nicht vorgängig angewiesen oder genehmigt wurden.

  • Die Reise wurde vom Veranstalter abgesagt.

  • Es handelt sich bei der Reise um eine Geschäftsreise oder einen Sprach- und Ferienkursaufenthalt für die berufliche Aus- und Weiterbildung.

Hier erfahren Sie mehr über die Leistungen Ihrer Viseca Platinum-Kreditkarte.

Allgemeine Versicherungsbedingungen Visa Platinum