Sicherheit im Internet

Einkaufen im Internet wird immer beliebter. Der schnelle Klick birgt aber auch Risiken. Viseca schiebt kriminellen Machenschaften den Riegel vor. Mit VisecaOne ist das Einkaufen im Internet einfach, schnell und sicher. Beachten Sie aber in jedem Fall ein paar wichtige Punkte, um sich vor unliebsamen Überraschungen zu schützen – ganz gleich, ob Sie zuhause oder unterwegs bestellen.

Tipps für mehr Sicherheit im Internet

  • Schützen Sie Ihre persönlichen Daten. Geben Sie Ihren echten Namen, Geburtsdatum, Wohnort usw. nur dann weiter, wenn dies für die gewünschte Dienstleistung nötig ist.
  • Vorsicht bei Internetzugriff über ein fremdes WLAN – Ihre Daten sind unter Umständen ungeschützt. Nutzen Sie nur gesicherte (verschlüsselte) Hotspots. Vertrauliche Daten niemals über öffentliche Hotspots übertragen.
  • Verschlüsseln Sie Ihre Passwörter so gut wie möglich. Kombinieren Sie Gross- und Kleinbuchstaben mit Ziffern und Sonderzeichen und wechseln Sie Ihre Passwörter regelmässig.

Sicherheit beim Online-Shopping

Vor der Bestellung

  • Kaufen Sie nur bei vertrauenswürdigen Online-Shops ein. Informieren Sie sich über die Datenverschlüsselung, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

  • Führen Sie Online-Zahlungen nur mit einem gesicherten Verfahren durch. Sie erkennen dieses am Schloss in der Statusleiste und am «https» am Anfang der URL.

  • Verbessern Sie den Komfort und die Sicherheit Ihrer Zahlungen und registrieren Sie sich bei VisecaOne. Mit unserem kostenlosen digitalen Service können Sie Online-Zahlungen bequem via VisecaOne App kontrollieren und bestätigen.

Während der Bestellung

  • Prüfen Sie bei Einkäufen immer die Geschäftsbedingungen des Händlers, bevor Sie Ihre Kreditkarten-Daten eingeben und Ihre Bestellung abschliessen: Wo ist der Sitz der Firma? Wo der Gerichtsstand? Wie sind die Garantieleistungen? Ist die Lieferung kostenpflichtig? Was ist zu tun bei Reklamationen?

  • Der Zugang zu gebührenpflichtigen Internet-Inhalten ist oftmals gekoppelt mit Abonnements. Halten Sie die vorgegebenen Kündigungsfristen ein. Rückforderungen können Sie nur nach fristgerechter Kündigung geltend machen.

  • Bewahren Sie sämtliche Belege (Retouren, Hotel-Annullationen, Kündigungsnachweise, E-Mail, Post- und Kurierquittungen etc.) sorgfältig auf. Bei Unstimmigkeiten und Rückforderungen sind diese für eine Beanstandung zwingend erforderlich.
  • Entspricht die gelieferte Ware nicht Ihrer Bestellung (Abweichung, Mängel, Falschlieferung), müssen Sie dies beweisen – notfalls mittels einer Expertise einer unabhängigen, zertifizierten Fachstelle (Fachgeschäft, Fachexperte).